Sonntag, 15. April 2012

Tutorial

Ich hatte mir schon seit langem mal vorgenommen, ein Tutorial zu schreiben. Ich freu`mich immer total, wenn ich auf anderen Blogs Anleitungen finde.
Da ich ja gerne Taschen nähe, habe ich heute dieses Tutorial für Euch. Die Tasche ist wirklich sehr leicht zu nähen (look for the English version at the end of the text):




Allgemeines

Für alle Teile ist eine Nahtzugabe von 1/4" inch, also 6 mm mit eingerechnet. Wer lieber eine größere Nahtzugabe hat, kein Problem. Entweder die Stoffteile jeweils vergrößern oder die Tasche wird dann eben ein kleines Stückchen kleiner.
Die Taschengröße kann man ganz einfach selbst variieren. Die Teile entweder größer oder kleiner zuschneiden. Wichtig ist dabei nur, dass dann alle Teile um die gleiche Größe verkleinert oder vergrößert werden. Die Henkellänge würde ich nur für ein Kind verändern.

Bei dieser Tasche habe ich nur für die Blenden und den Henkel eine Vliesseinlage verwendet (nicht zu dickes Baumwollvliess zum Aufbügeln). Grundsätzlich kann man aber auch entweder Volumenvliess verwenden, dann wird die Tasche schön bauschig oder auch eine steifere Einlage für mehr Standfestigkeit. Wer mag, kann auch ein komplettes Taschenteil (da bietet sich immer die Außentasche an) mit Vliess versehen.

Ich wasche und bügle meine Stoffe grundsätzlich, bevor ich sie verwende. Damit hoffe ich, dass hinterher beim Waschen nichts einläuft oder färbt.

So. Los geht`s:


1 Als Erstes werden alle Teile, die man benötigt, zugeschnitten:

Aus dem Außentaschenstoff:
2 Teile je 50 x 27 cm
4 Teile je 10 x 4 cm (Henkelabschluss)
Aus dem Innentaschenstoff:
2 Teile je 50 x 27 cm
4 Teile je 34 x 8 cm (Blenden)
2 Teile je 108 x 4 cm (Henkel)

Aus dem Vliess:
4 Teile je 33 x 7 cm (Blenden)
1 Teil a 126 x 3 cm (Henkel)
wenn gewünscht: 2 Teile je 49 x 26 cm (Außentasche)

Aus den Taschenteilen an den unteren Ecken je ein Quadrat von 5 x 5 cm heraus schneiden.
Das Vliess auf die Rückseiten der Blenden und, falls gewünscht auf die Außenstofftaschenteile aufbügeln, beim Henkel noch warten (siehe Punkt 7). Auf diesem Foto sieht man den bereits fertig genähten Henkel.





2 Die Blende an das untere Taschenteil annähen

Dabei muss das untere Teil, das ja breiter als die Blende ist, in Falten gelegt oder gerafft werden. Welche Methode man dabei anwendet, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Hier habe ich im gleichen Abstand rechts und links von der Mitte je eine Falte zur Mitte hin gelegt und mittig noch eine kleine Falte dazu.
Kräuseln ist aber auch schön oder man verteilt auf die gesamte Breite Falten.
Nachdem die Blende angenäht ist, die Nahtzugabe schön Richtung Blende bügeln.
Dies bei den restlichen drei Blenden wiederholen.




3 Jetzt können die Taschenteile zusammengenäht werden.

Hierfür werden jeweils beide Teile rechts auf rechts gelegt, fest gesteckt und die Seitennähte werden zusammen genäht. Dabei jeweils bis zum ausgeschnittenen Quadrat nähen und am Boden weiter nähen. Beim Innenteil am Boden eine Wendeöffnung von ca. 8 cm offen lassen!
Die ausgeschnittenen Ecken bleiben ungenäht.
Die obere Kante der Tasche nicht nähen.




4 Die Ecken nähen.

Hierzu wird die Seitennaht auf die Bodennaht gelegt. (Die Nähte müssen sorgfältig aufeinander treffen). Dabei bildet sich automatisch eine offene gerade Naht. Diese schließen und bei den restlichen drei Ecken wiederholen. Beim oberen Foto kann man die Innentasche mit den bereits fertig genähten Ecken und gewendet sehen.




5 Die fertige Innen- und Außentasche zusammen nähen.

Hierzu wird die Innentasche gewendet, so dass sie "richtig herum" ist. Die Außentasche wird auf links gelassen. Die Innentasche wird in die Außentasche gesetzt, der Stoff liegt rechts auf rechts. Beide Taschen werden fest gesteckt und rundum an der oberen Kante abgesteppt.




6 Die Tasche wird durch die Wendeöffnung im Innenteil gewendet.

Dabei die Ecken schön herausarbeiten und die Wendeöffnung per Hand schliessen.
Das Innenteil in die Tasche schieben und um die obere Kante herum knappkantig absteppen.


7 Den Henkel annähen.

Bei dieser Tasche gibt es nur einen langen Henkel, den man bequem über der Schulter tragen kann.
Man braucht die beiden zugeschnittenen langen Henkelteile und die vier kurzen. Zuerst werden je zwei kurze Teile an die beiden Enden eines langen Teiles genäht, die Nahtzugaben umgebügelt. Ein Henkel wird jetzt mit dem Vliess versehen. Dann werden beide Teile rechts auf rechts zusammengenäht. Hierbei kann die Nahtzugabe gerne etwas knapper ausfallen. An den Enden habe ich die Henkel spitz zulaufen lassen. Man kann auch eine Rundung nähen oder einfach eine gerade Kante. Ganz nach Geschmack.
Die Wendeöffnung nicht vergessen! Den Henkel wenden, bügeln und die überschüssigen Nahtzugaben weg schneiden. Das Wenden ist ein bisschen mühselig, aber die Geduld wird belohnt!
Noch mal auf der rechten Seite rundherum knappkantig absteppen (damit wird automatisch die Wendeöffnung mit verschlossen). Auf dem ersten Foto kann man den fertigen Henkel sehen.
Jetzt wird der Henkel an die Außenseiten der Tasche (direkt mittig auf die Naht) genäht. Damit der Henkel genug Halt hat, näht man am Besten ein Quadrat oder Rechteck.
Bei dieser Tasche bleibt der untere Teil des Henkels, der spitz zuläuft, frei. Der Henkel wird also erst etwas weiter oben fest genäht. Am Schönsten sieht es aus, wenn die Nähte und die beiden verschiedenen Stoffe aufeinander treffen. Bei meiner Tasche trifft der Eulenstoff am Henkel auf die obere Taschenkante (brauner Stoff). Wer will, kann zum Schluss den Henkel noch durch einen angenähten Knopf verzieren.

Und: Tata... die Tasche ist fertig!




Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim Nachnähen und seid jetzt um eine hübsche Tasche reicher!

Silke


And this is the English version of the tutorial:

You need:

from the exterior fabric:
2 pieces of 19,5" x 10,5" inches, cut out two squares of 2" inches each at the bottom edges
4 pieces of 1,75" x 4" inches (for the handle)

from the lining:
2 pieces of 19,5" x 10,5" inches, cut out two squares of 2" inches each at the bottom edges
4 pieces of 13,25" x 3" inches
2 pieces of 1,75" x 42,5" inches (for the handle)

from the fusible interfacing:
4 pieces of 13" x 2,75" inches
1 piece of 1,50" x 49" inches (for the handle)
if desired: 2 pieces of 19" x 10" inches, cut out two squares of 2" inches at the bottom edges

Sew together the pieces for the handle: sew one small piece out of the exterior fabric at each end of one of the long pieces out of the lining fabric. Press the seams open and press the fusible interfacing upon one of the handle-pieces.
Sew the pieces right sides together, leaving an opening of about 2,5" inches. Sew the ends of the handle in a pointed form. Turn the handle right side out, press and sew around.

Press the fusible interfacing upon the other pieces of the bag.

Sew the small lining piece right side together to one of the large pieces, press the seam towards the small piece. Before sewing create some pleats. Repeat to all other pieces.

Sew together both bag-pieces at the side seams, leave the squares at the bottom open and don`t sew the seam above. At the bottom of the lining bag you need an opening of about 3,5" inches.
Put the open edge-seams together (the side-seam and the bottom-seam have to fit together neatly). Sew the seams close.

Turn the lining bag right side out and put it into the exterior bag (right sides of the fabrics together). Pin in place and sew around.
Turn the bag right side out through the opening in the lining bag and close the opening by hand.
Put the lining bag into the exterior bag and sew around at the edge above.

Take the handle and pin it in place at the sides of the exterior bag. Sew the handle firm by sewing a quarter. If you like you can also sew a decorative button on each side.

That it was,
hope you had fun!

Silke

Kommentare:

  1. Liebe Silke,

    die Tasche ist klasse geworden...gefällt mir. Danke für tolle die Anleitung!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke, das ist ein schönes Tutorial und eine schöne Tasche! Ich hab mir im Urlaub so viel schönen Stoff gekauft, da hab ich jetzt richtig Lust, deine Anleitung mal auszuprobieren. :)
    Liebe Grüße! Barbara
    P.S. Freu mich, dass du auch auf meinem Blog reinschaust!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    ich finde das Tutorial auch super. Genau so eine Tasche wollte ich mal nähen. Jetzt fehlt mir nur noch das Stöffchen ... smile.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen